Accueil – Startseite

 

Et à la fin, que restera-t-il de nous, après qu’on nous aura enterrés ?… Des impressions, des pensées,… des mots. La plume de l’écrivain tente de remplacer la voix du conteur qui ne sait plus atteindre tous les foyers. Quelques lignes noires sur un bout de papier pâle, et la magie de souvenirs nouveaux vient vous emporter, la veillée s’en trouve réinventée. Le jeu est de lâcher prise sans remord ni trompette.

Und was wird am Ende von uns übrig bleiben, wenn man uns begraben haben wird? … Eindrücke, Gedanken, … Worte. Die Feder des Schriftstellers versucht die Stimme des Erzählers, die es nicht mehr schafft, jedes Haus zu erreichen, zu ersetzen. Einige schwarze Zeilen auf einem blassen Stück Papier und der Zauber neuer Erinnerungen kommt, um Sie davonzutragen, wodurch das abendliche Beisammensein wieder neu entdeckt wird. Das Spiel ist ohne viel Aufhebens loszulassen.